Die Musikszene schläft nicht und immer wieder treten neue Bands auf die Bühne. Dabei geht es nicht immer um Pop oder Rock. Auch Musikbands, die sich mit musikalischen Nischengenres beschäftigen, haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Country, Blues und Folk

Man hört viel über Popbands, Popsängerinnen und Rockmusiker, doch nur relativ wenig über jene, die sich am Rand des musikalischen Universums aufhalten. Dazu zählen zweifellos auch Matthew Austin und Matilda. Die Künstler präsentieren analoge Musik, wie sie einst gespielt wurde. Mundharmonika, Cello und Akustikgitarre sind dabei die Hauptinstrumente. Die Band hat sich dem sogenannten Vintage-Folk verschrieben und begeistert damit das Publikum.

Ganz anders präsentiert sich hingegen die junge Band Chromatik. Sie spielt eine Mischung aus Jazz und Hip Hop. Die jungen Franzosen beherrschen jedenfalls ihr Handwerk.

Zu den relativ jungen Bands gehören auch The Family Crest. Diese Formation aus San Francisco hat sich dem orchestralen Indiefolk verschrieben. Ins Leben gerufen wurde die Barock-Pop-Band bereits 2009. Sie ist ein ideelles Kind des Komponisten und Sängers Liam Mc Cormick.

Mit einer Mischung aus Countrymusik und Folk-Pop überzeugen die Nine Year Sisters ihr Publikum. Die beiden australischen Schwestern produzieren diese Musik vor allem mit Akustikgitarren und einem elektronischen Synthesizer.

Die deutsche Gruppe mit dem klingenden Namen „Kann Karate“ kämpft sich durch die musikalischen Genres Postpunk und Indierock. Die vier Jungs aus Berlin zaubern mit herzhaften Gitarrenklängen einen kräftigen Sound auf die Bühne. Ihre Songs sind melodisch und aggressiv zugleich. Gerade das macht diese Formation musikalisch auch so einzigartig.

Deutsche Musik

Im Musikuniversum fristet die deutsche Musik fast ein Schattendasein. Meist wird dieser Name mit Schnulze oder deutschem Schlager verbunden. Doch in den letzten Jahrzehnten haben sich einige Bands etabliert, die der deutschen Musik einen neuen Stil verliehen. Beispiele dafür sind „Die Ärzte“, „Silbermond“, „Die fantastischen Vier“, „Rammstein“ oder die „Sportfreunde Stiller“. Sie haben bewiesen, dass man auch mit deutscher Musik Furore machen kann.