Viele Musicals basieren auf Romanvorlagen oder historischen Begebenheiten. Einige stellen auch berühmte Musikstars in den Mittelpunkt des Geschehens. So auch beim Musical „Elvis“.

Elvis – eine Musicalbiografie

Das Musical Elvis zählt mittlerweile zu einer der erfolgreichsten Musicalbiografien. Noch in diesem Jahr tourt die Produktion durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Skandinavien. Im Musical steht die gesamte künstlerische Geschichte des Superstars im Vordergrund. Natürlich werden dabei auch alle Hits des Musikgiganten neu präsentiert. Elvis wird dadurch wieder in das Leben zurückgeholt, wenngleich auch in etwas anderer Form. Als Hauptdarsteller steht Grahame Patrick auf der Bühne, der oft als bester Elvis-Imitator der Welt bezeichnet wird. Die aufwendig gestalteten Choreografien führen in diesem Bühnenwerk durch die wichtigsten musikalischen Stationen des King of Rock ‘n‘ Roll. Das Musical dauert rund zweieinhalb Stunden und entführt die Besucher in eine klanglich einzigartige Welt. Songs wie „Suspicious Minds“ oder „Love me tender“ vermitteln jenes Flair, das der King in den 1970er Jahren so erfolgreich auf die Bühne gebracht hat.

Musikalisch begleitet wird die Show von echten Elvis-Partnern. Die Gruppe „Stamps“ mit Leadsänger Ed Enoch sorgt für die musikalische Untermalung der Show. Enoch war selbst mit Elvis auf Tour und spielte dabei über eintausend Konzerte. Das Musical ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch eine gelungene Hommage an den berühmtesten Rocksänger aller Zeiten. Beeindruckend ist dabei auch die musikalische Vielfalt, die geboten wird. Genau wie einst Elvis Presley bietet das Musicalensemble einen Querschnitt durch verschiedene Musikstile. Diese reichen von Countrymusik über Gospel bis hin zum hemmungslosen und ausgelassenen Rock ‘n‘ Roll. Das Bühnenstück ist eindrucksvoll inszeniert und bietet somit Einblicke in das Leben des Rockstars. Die Musik des Musicals spricht alle Altersklassen an und beschränkt sich nicht auf eingefleischte Elvis-Fans. Auch jene, welche die Zeit des legendären Stars selbst nicht miterlebt haben, kommen dabei auf den Geschmack der Musik von Elvis und können sich ein Bild vom Star machen.